#daspatriarchatzerfotzen #blutundhoden

“Nein zum Männerwahlrecht”

Molestia, die erste rein weibliche Burschenschaft Münchens, hat zum Staatsakt eingeladen. Ihr Ziel: das “Patriarchat zerfotzen”.

Von Jakob Wetzel

“Die Molestia ist 2017 erstmals öffentlich in Erscheinung getreten. Sie ist Teil eines Rings weiblicher Burschenschaften in Österreich und Deutschland; die bekannteste ist “Hysteria” in Wien. Zum “Staatsakt” in München sind Abordnungen der “Lethargia” aus Jena angereist, der “Lascivia” aus Leipzig, der “Furia” aus Innsbruck und der “Infamia” aus Linz. Ihr Projekt ist dasselbe: Sie alle haben männerbündlerische Riten übernommen und drehen jetzt den Spieß um. Und sie stellen generell männliche Machtstrukturen infrage.”

Via Süddeutsche Zeitung

Representation